Nachhaltigkeitsbericht 2020: DKV Mobility beschleunigt E-Mobilität und emissionsarme Kraftstoffe

Nachhaltigkeitsbericht 2020: DKV Mobility beschleunigt E-Mobilität und emissionsarme Kraftstoffe
Unser

Der europäische Mobilitätsdienstleister DKV Mobility veröffentlicht heute seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020, der von der Website des Unternehmens heruntergeladen werden kann. Der Bericht ist erstmalig in Übereinstimmung mit den GRI-Standards der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt worden und behandelt die wichtigsten Aspekte entlang der Dimensionen Umwelt, Soziales, Unternehmensführung und Kunden (Environmental, Social, Governance and Customers; ESG+C).

Ziel des Berichts ist es, die Stakeholder des Unternehmens transparent über die Nachhaltigkeitsstrategie, Klimaschutzziele und die Fortschritte bei der Erreichung der ESG+C-Ziele zu informieren. Der Bericht beinhaltet zudem die Fortschrittsberichterstattung (Communication on Progress; COP) zu den zehn Prinzipien des UN Global Compact in den Themenbereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung.

Mit seinem „Green Pledge“ hat das Unternehmen ein sehr ambitioniertes Klimaschutzversprechen abgegeben:

Bereits 2023 möchte der Mobilitätsdienstleister mit Blick auf seine eigene CO2-Bilanz klimapositiv wirtschaften. Darüber hinaus beabsichtigt DKV Mobility für und mit seinen Kunden die CO2-Intensität (g CO2 / kWh) ihrer Fuhrparks bis 2030 um 30 Prozent zu reduzieren. Damit engagiert sich das Unternehmen vor allem auch außerhalb seiner Unternehmensgrenzen und macht den Klimaschutz zur Gemeinschaftsaufgabe.

Mit der Gründung einer neuen Stabsstelle „Sustainability & New Mobility“ hat DKV Mobility Nachhaltigkeit noch fester in seine Unternehmensstrategie verankert.

Rasante Entwicklung in der E-Mobilität

Mit dem Joint Venture Charge4Europe hat DKV Mobility bis Ende des Berichtsjahrs 125.000 öffentliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge in Europa angebunden und somit das Ladenetzwerk für seine Kunden gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Bis heute wuchs das Netz bereits auf fast 200.000 Ladepunkte.

Ausbau des Angebots für alternative Kraftstoffe

Fortschritte konnten auch mit Blick auf die Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs erzielt werden: So bietet DKV Mobility seinen Kunden mittlerweile das größte unabhängige Versorgungsnetzwerk für Erdgaskraftstoffe wie LNG und CNG in Europa und verzeichnete in diesen Segmenten ein überdurchschnittlich großes Absatzwachstum.

Mit dem Programm LEAD IN GREEN beabsichtigt DKV Mobility eine Vorreiterrolle innerhalb seiner Branche für eine nachhaltigere Zukunft der Mobilität in Europa einzunehmen.

Weitere Informationen zum DKV Mobility Nachhaltigkeitsbericht 2020 finden Sie unter: https://www.dkv-mobility-group.com/de/lead-in-green/#nachhaltigkeitsbericht

Pressekontakt

Wenn Sie weitere Informationen zur DKV MOBILITY SERVICE HOLDING GmbH + Co. KG erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.