DKV Mautboxen bald auf italienischen Autobahnen akzeptiert

DKV Mautboxen bald auf italienischen Autobahnen akzeptiert
DKV Mautboxen in Italien

Mit einem über 3.000 Kilometer langen Straßennetz betreibt Autostrade per l'Italia mehr als die Hälfte der mautpflichtigen Autobahnen in Italien. Die Vertragsunterzeichung ermöglicht die endgültige Bestätigung des DKV Euro Service durch den italienischen Verband der Autobahn- und Tunnelbetreiber (AISCAT) als zertifizierten Dienstleister. In naher Zukunft soll auch die DKV BOX EUROPE zugelassen werden.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens“, sagt Jérôme Lejeune, Geschäftsführer Maut beim DKV Euro Service. „Wir freuen uns sehr, dass wir dank Autostrade per l'Italia einen enorm wichtigen ersten Schritt gemacht haben, um unseren Kunden eine eigene Box zur Abrechnung der italienischen Maut für LKW über 3,5 Tonnen anbieten zu können.“

Roberto Tomasi, CEO von Autostrade per l'Italia, fügt hinzu: „Der DKV Euro Service ist ein wichtiger strategischer Partner für die Entwicklung digitaler Dienste in unserem Netz, die wir durch die Förderung des Wettbewerbs unter den besten Marktteilnehmern managen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit“. Die betroffenen italienischen Mautstationen wurden speziell für diesen Zweck mit der notwendigen Soft- und Hardware aufgerüstet. Spezielle Mautspuren zeigen dem Fahrer an, auf welcher Spur die DKV BOX ITALIA genutzt werden kann.

Pressekontakt

Wenn Sie weitere Informationen zur DKV MOBILITY SERVICE HOLDING GmbH + Co. KG erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.