DKV BOX EUROPE: Pilotphase in Italien gestartet

DKV BOX EUROPE: Pilotphase in Italien gestartet
Italien DKV BOX EUROPE

Bereits im Vorfeld hatten die italienischen Autobahnbetreiber ihre Zustimmung erteilt. Im Herbst 2020 war die Pilotphase für die DKV BOX ITALIA für national fahrende Transporteure gestartet. DKV bietet seit über 30 Jahren Mautprodukte der Betreibergesellschaft für Italien an. Mit der DKV BOX EUROPE und der DKV BOX ITALIA ergänzt der Mobilitätsdienstleister das Angebot für seine Kunden künftig um zwei eigene Boxprodukte für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen, um die italienische Straßenmaut bargeldlos zu begleichen.

„Der Start der Pilotphase der DKV BOX EUROPE ist für uns ein enorm wichtiger Schritt. Italien verfügt in Europa über eines der wichtigsten mautpflichtigen Autobahnnetze“, freut sich Jérôme Lejeune, Geschäftsführer Maut beim DKV Euro Service. „Derzeit können Transporteure über die DKV BOX EUROPE die Maut in Deutschland, Belgien, Frankreich, Österreich, Spanien, Portugal, Bulgarien sowie an der Warnowquerung, dem Herrentunnel und dem Liefkenshoektunnel bargeldlos begleichen. Mit Italien decken wir mit nur einer Box in Kürze bereits das elfte Mautsystem ab. Mit Ungarn und der Schweiz wollen wir unseren Kunden bis Mitte dieses Jahres insgesamt 13 Mautsysteme anbieten. Wir bedanken uns beim Verband der italienischen Autobahnbetreiber, AISCAT, und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Pressekontakt

Wenn Sie weitere Informationen zur DKV MOBILITY SERVICE HOLDING GmbH + Co. KG erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.